Die „Bettenhausener Schnecken“


Die Narrenzunft der „Bettenhausener Schnecken“ besteht seit 1984.
Wir sind eine kleine Narrenzunft mit insgesamt 94 Mitgliedern. Davon sind 48 Erwachsene und 4 Kinder aktive Mitglieder, die ein Häs tragen. (Stand: 26.04.2019)

Die Fasnet in Bettenhausen wurde bereits im Jahre 1912 zum ersten Mal erwähnt.Fasnet in Bettenhausen Anno 1912Dabei handelte es sich lediglich um eine Dorffasnet, die sich in den heimischen Gasthäusern abspielte.

1. Vers: Bei eis em Glattal z`Bettahausa
do gehn dia Katza net ge mausa.
Denn des isch schau an klarer Fall
an de Fasnet gohts zum Schneckaball.
Refrain:
2x gesungen
Oh mei Schneck, Schneck, Schneck
gang jo net von meim Zenga weg,
sitsch dau uf da Nas woaß jedes Kend,
dass mir wieder Fasnet hend.

 

Stand: 09.03.1998

  1. Das Schneckenhäs muß stets vollständig getragen werden.
    Zum vollständigen Häs gehören:
    • Jacke und Hose
    • Maske mit Kopfbedeckung einschließlich Hut
    • Glockengürtel
    • dunkle Schuhe (schwarz oder dunkel braun)
    • schwarze Handschuhe
    • Wahlweise Korb oder Saublader